Turnen News

TSV Turnriegen rücken in Bezirksliga nach vorn

Am letzten Samstag und Sonntag, richtete die Turnabteilung des TSV Ladbergen die Bezirksliga Rückkämpfe in den Wettkampfklassen 3 und 5 der offenen Jahrgänge aus. Hier ging auch jeweils eine Mannschaft des Gastgebers an den Start, die sich am Ende durch einen starken Wettkampf in eigener Halle in der Gesamtwertung weiter nach vorn arbeiten konnten.

Den Auftakt machte am Samstag die Wettkampfklasse 3, mit insgesamt 14 Mannschaften, da die Riege der Warendorfer SU II in Ladbergen nicht mehr angetreten war. Die Turnerinnen des TSV, hatten in der Hinrunde den 7.Platz belegt und waren fest entschlossen in eigener Halle noch einmal anzugreifen. Und das tat die Mannschaft dann auch. Dabei zeigte die TSV Riege mit Birte Maneke, Anna Muhmann, Dhana Weihermann, Zoe Schlichter, Maya Emschermann und Faye Weismann, besonders am Sprung eine sehr starke Leistung. 46,50 Punkte wurden hier erturnt, wobei Maya Emschermann mit 15,90 Punkte eine besonders gute Wertung erhielt. Ähnlich gut lief es für die TSV Mädchen am Boden. Hier erreichte die Mannschaft eine Gesamtwertung von 45,90 Punkten. Und auch hier erreichte Maya Emschermann mit 15,40 Punkten die höchste Wertung, aber dicht gefolgt von den ebenfalls starken Birte Maneke ( 15,30 ) und Anna Muhmann ( 15,20 ). Auch am Barren, lief es für den TSV Nachwuchs richtig rund und so konnten sich die Mädchen über eine Gesamtwertung von 45,60 Punkten freuen. Auch am sogenannten „Zitterbalken“, zeigten alle TSV Turnerinnen richtig gute Leistungen, die am Ende mit einer Wertung von 45,20 Punkten belohnt wurden. Dabei ragte Anna Muhmann mit einer 15,90 Wertung jedoch noch deutlich heraus. Mit insgesamt 183,20 Punkten, belegten die TSV Turnerinnen in eigener Halle im Rückkampf hinter der DJK SC Nienberge und TV Ibbenbüren einen hervorragenden 3.Platz. In der Gesamtwertung, wurde es dann richtig spannend, denn hier entschieden die Platzpunkte aus Hin- und Rückrunde. Der Gesamtsieg ging hier ebenfalls an die DJK SC Nienberge vor den Mannschaften des TV Ibbenbüren und TVE Greven. Dahinter, lagen gleich drei Mannschaften gleich auf. Darunter auch der heimische TSV Ladbergen. So mussten die erturnten Punkte entscheiden. Hier lag der TSV nur knapp hinter dem TUS Freckenhorst und TV Lengerich und erreichte so in der Gesamtwertung einen guten 6.Platz.

Einen Tag später ging es in der Rottsporthalle mit dem Kürwettkampf in der Wettkampfklasse 5 weiter. Auch hier, trat die Warendorfer SU in Ladbergen nicht mehr an und so gingen noch insgesamt zehn Mannschaften in den Wettkampf. Die Turngemeinschaft Ladbergen/Nienberge, hatten in der Hinrunde ebenfalls Platz 7 belegt und wollten sich in eigener Halle noch einmal nach vorn arbeiten. Auch dieser Mannschaft gelang dies beeindruckend. Schon zu Beginn am Barren, lief es für den Gastgeber gut. Mit 34,60 Punkten, setzte man sich im vorderen Feld fest. Marina Jaske, erreichte hier mit 12,10 Punkten die beste Wertung. Auch am Balken lief es prima für die Kür Riege. 34,00 Punkte wurden für die Gesamtwertung eingefahren. Hier kamen Marina Jaske ( 11,90 ) und Jorina Reiter ( 11,80 ) zu den besten Wertungen. Am Boden, zeigte die Riege dann ihr volles Potential und erreichte hier 37,05 Punkte. Marina Jaske ( 12,55 ), Jorina Reiter ( 12,35 ) und Lena Möllmann ( 12,15 ) erhielten hier starke Wertungen. Der Abschluss am Sprung, wurde für die Gastgeberinnen noch einmal zu einem echten Höhepunkt, erreichte hier Marina Jaske mit 13,25 Punkten die Tageshöchstwertung an diesem Gerät. 36,90 Punkte kamen hier für die Mannschaft noch einmal zusammen und so standen insgesamt 142,55 Punkte an diesem Tag zu Buche. Diese Leistung brachte die Turngemeinschaft Ladbergen/Nienberge im Rückrunden Wettkampf auf einen tollen 4.Platz hinter den starken Riegen des TVE Greven II, TV Friesen Telgte und TVE Greven I. Auch in der Gesamtwertung ging der Sieg an den TVE Greven II, vor dem TVE Greven I und TV Friesen Telgte. Dahinter landete Ladbergen/Nienberge mit der TG Münster gleichauf bei 15 Platzierungspunkten. Auch hier lag die Konkurrenz aus Münster bei den erturnten Punkten leicht vorn und so belegte die Turngemeinschaft Ladbergen/Nienberge in der Gesamtwertung insgesamt Platz 5. Ein klasse Resultat und Steigerung!

TSV Turnriege springt aufs Podium der Bezirksliga

In der Kreissporthalle von Ibbenbüren, fanden am letzten Samstag die Rückrunden Wettkämpfe der Bezirksliga in den Wettkampfklassen 1 und 2 statt. Dabei ging es in beiden Wettkampfklassen für Riegen des TSV Ladbergen noch um einen Platz auf die Podium.

Den Auftakt, machte am frühen Morgen die Wettkampfklasse 1 mit den Leistungsstufen P4/P5. Hier hatte die Mannschaft des TSV mit Sarah Maneke, Enie Schlichter, Franziska Wollnik, Marlene Stork, Hannah Keuer und Luisa Maneke in der Hinrunde den vierten Platz belegt. In Ibbenbüren, wollte die Riege noch den Kampf um Platz drei aufnehmen. Und das gelang eindrucksvoll. Am Balken, startete die Riege mit 55,10 Punkten. Dabei ragte Marlene Stork mit einer starken Wertung von 14,10 Punkten positiv heraus. Am Boden, legte die TSV Riege dann noch weiter zu und erzielte hier 56,50 Punkte. Hier, beeindruckte Sarah Maneke mit einer tollen Übung und einer Wertung von 14,30 Punkten. Am Sprung, konnte der TSV Nachwuchs insgesamt 54,30 Punkte erzielen. Mit je 13,70 Punkten, waren hier Enie Schlichter und Luisa Maneke, die Leistungsträger. Zum Abschluss, ging es für die TSV Mannschaft an das Reck. Hier, erzielte die Riege mit 57,10 Punkten ihr bestes Ergebnis und das zum idealen Zeitpunkt. Toll zudem, dass hier Luisa Maneke mit 14,70 Punkten, die Tagesbestleistung aller Teilnehmerinnen erzielen konnte. Somit, standen insgesamt 223,00 Punkte auf der Habenseite der jungen TSV Mannschaft. Damit belegte der TSV im Wettkampf am Samstag hinter der TG Münster und TV Beckum den dritten Platz. Da die TSV Mannschaft mit der Warendorfer SU im Vergleich zur Hinrunde, die Plätze getauscht hatten, lagen beide mit jeweils 23 Platzierungspunkte gleichauf. Somit, mussten die erturnten Punkte aus beiden Wettkämpfe herhalten, um den Sieger im Kampf um Platz 3 zu ermitteln. Hier, lag der TSV über fünf Punkte vor der WSU und sicherte sich somit auch in der Gesamtwertung der Bezirksliga hinter der TG Münster und TV Beckum den 3.Platz. Ein toller Erfolg für die junge Riege des TSV Ladbergen der Jahrgänge 2009 und 2010.

Auch in der Wettkampfklasse 2 mit den Leistungsstufen P5/P6, hatte die Turnriege des TSV Ladbergen noch ein Eisen im Feuer. Auch diese Mannschaft mit Merissa Wibbeler, Xenia Schiwe, Svea Behling, Lea Schreder, Karina Kaul und Finja Buddendiek, hatte im Hinrunden Wettkampf den 4.Platz belegt. Seinerzeit, lag man allerdings deutlich hinter den Topriegen des TV Beckum I, TV Beckum II und KTS Mettingen I. Das war am Samstag deutlich anders. Am Ende, sollten aber die Rückrunden Ergebnisse noch einmal alles durcheinanderwirbeln. Leider aber nicht zu Gunsten der TSV Turnerinnen. Los, ging es für den TSV am Barren. Hier, kam der Turnnachwuchs des TSV auf 57,10 Punkte. Hier ragte Finja Buddendiek mit einer Wertung von 14,95 Punkten positiv heraus. Weiter ging es für den TSV am Balken, dem Gerät vor dem die Turnerinnen bekanntlich den größten Respekt haben. Hier erturnte die TSV Mannschaft insgesamt 54,40 Punkte. Auch hier, war Finja Buddendiek mit 13,80 Punkten aus Sicht des TSV am stärksten unterwegs. Sehr stark, agierte die TSV Mannschaft am Boden. Hier, heimste die Riege insgesamt 59,80 Punkte ein. Dabei ragte hier Svea Behling mit einer Wertung von 15,20 Punkten deutlich heraus und lag damit nur knapp hinter der Tageshöchstwertung. Zum Abschluss, ging es für die Mannschaft an den Sprung. Hier erturnten sich die TSV Mädchen noch einmal 55,90 Punkte. Auch hier, war Svea Behling mit 14,20 Punkten die höchste Wertung gelungen. Damit kam die TSV Mannschaft am Samstag in Ibbenbüren auf insgesamt 227,20 Punkten und belegte im Rückrunden Wettkampf erneut den 4.Platz. In der Gesamtwertung, wurde es dann aber noch einmal richtig interessant, denn das Team vom TV Beckum II, erreichte in Ibbenbüren nur Platz fünf, nach dem 2.Platz in der Hinserie. Dafür, nutzte der TV Ibbenbüren den Heimvorteil und kam nach Platz fünf in der Hinrunde in heimischer Halle am Samstag auf Platz zwei. Das hatte in der Gesamtwertung Folgen. Leider nicht zu Gunsten des TSV. Der Sieg in der Gesamtwertung, ging deutlich an den TV Beckum I mit 32 Platzierungspunkten, vor der KTS Mettingen I (28). Dahinter wurde es spannend, denn der TV Beckum II und TV Ibbenbüren, kamen auf jeweils 27 Punkte. Die erturnten Punkte, gaben dann zu Gunsten des TV Beckum II den Ausschlag für den Sprung aufs Podium. So, fiel die Riege des TSV Ladbergen nach zwei vierten Plätzen in der Gesamtwertung mit 26 Punkten noch auf Platz 5 zurück. Doch von insgesamt 16 Mannschaften, auch so ein starkes Ergebnis, über die sich die Verantwortlichen der TSV Turnabteilung zu Recht freuten.

TSV Turnabteilung zu Gast beim Landes Kinderturnfest in Kreuztal

Die Turnabteilung des TSV Ladbergen, war am letzten Wochenende zu Gast beim Landes Kinderturnfest, welches in diesem Jahr in Kreuztal bei Siegen ausgetragen wurde. Am Freitagnachmittag, machte sich der 21-köpfige TSV Tross per Bus auf die Reise. Nach zahlreichen Autobahn Staus, erreichte man schließlich am frühen Abend den Austragungsort. Schnell, wurde die reservierte Schulklasse des großräumigen Schultraktes in Kreuztal bezogen, ehe man dann noch ein gemeinsames Abendessen gereicht bekam. Danach machten sich die TSV Turnierinnen mit ihren Trainern auf, das Turnfestgelände zu erkunden. Dabei fiel besonders positiv auf, dass alles sehr nah beisammen lag. Schultrakt, Sporthallen und Sportplatz, lagen jeweils in unmittelbarer Nähe. Der Samstag, stand für die TSV Mädchen dann zunächst ganz im Zeichen der Wettkämpfe. In unterschiedlichen Wettkampfklassen, gingen hier die TSV Turnerinnen an den Start. Dabei ragte aus TSV Sicht der 2.Platz von Sarah Maneke heraus. Alle Aktiven, mussten hier mit sehr hohen, sommerlichen Temperaturen klarkommen. Da kamen die Mitmach Aktionen beim TuJu Treff und auf der Turnfestmeile gerade recht. So konnten sich die TSV Mädchen auf einer Wasser Gleitbahn ebenso abkühlen, wie auch unter einer extra eingerichteten Wasserfontäne der Kreuztaler Feuerwehr. Nach der Abkühlung, nutzte der TSV Tross aber auch weitere Angebote, wie z.B. Tumbling Bahn, Kinderschminken etc. Am späten Nachmittag, zog dann ein Gewitter mit Starkwegen auf. Damit mussten dich die insgesamt 1.800 Turnfest Teilnehmer zunächst in den Schultrakt zurückziehen. Abends, war das Unwetter zunächst verzogen und so konnte die Open Air Party doch noch steigen. Bei flotter Musik, kam schnell tolle Partystimmung auf und alle im TSV-Lager hatten ihren Spaß. Leider, musste die Party, aufgrund eines erneuten Gewitters, etwas früher abgebrochen werden. Doch die Sicherheit der Turnfest Teilnehmer ging hier natürlich klar vor und bis dahin, hatten ohnehin alle schon ihren Spaß. Man ließ sich die Turnfestfreude mit schlechten Wetter nicht nehmen und so wurde noch lange im Schultrakt gespielt, ehe alle müde in die Schlafsäcke fielen. Nach einem reichhaltigen Frühstück, machte sich die TSV Mädchen noch einmal auf zum TuJu Treff und den Mitmach Aktionen. Gegen Mittag, ging es dann via Bus wieder auf die Heimreise und am frühen Nachmittag, erreichte man müde aber auch gut gelaunt wieder das Heidedorf! Ein Dank geht von Seiten der Turnabteilung des TSV an den Ausrichter in Kreuztal! „Wir wurden sehr gut betreut und es hat sehr viel Spaß gemacht. Danke an alle, die das Turnfest möglich gemacht und aktiv unterstützt haben „, so TSV Turnwartin Melanie Behling.

Maya Emschermann siegt in Dülmen

Am vergangenem Sonntag, fanden in Dülmen die Gau Einzelmeisterschaften im Geräteturnen des Turngau Münsterland statt. In insgesamt sieben Wettkampfklassen ( Jahrgang 2003-2010 ), wurden die neuen Titelträger gesucht. Mit dabei, auch insgesamt acht Turnerinnen des TSV Ladbergen, die mit guten Ergebnissen zurück ins Heidedorf zurückkehrten. Dabei, setzte sich Maya Emschermann in der Wettkampfklasse 4, des Jahrgangs 2007 die Gaukrone auf. Insgesamt 41 Turnerinnen, gingen in dieser Wettkampfklasse an den Start und Maya Emschermann, war von Beginn an voll im Wettkampf. An allen vier Geräten, gelangen ihr ganz tolle Übungen und Leistungen. Herausragend, war dabei Leistung am Sprung, die zu Recht mit einer 15,95 Punktewertung belohnt wurde. Aber auch am Barren ( 15,70 ), Boden ( 15,60 ) und Balken (14,50 ), turnte sie auf ganz großem Niveau. Mit insgesamt 61,75 Punkte, holte sich die TSV Turnerin so auch völlig verdient und mit 0,80 Punkten Vorsprung völlig verdient den Gesamtsieg und Titel. Ein toller Erfolg für Maya selbst und die Turnabteilung des TSV Ladbergen. Ebenfalls in dieser Wettkampfklasse im Einsatz, waren zudem Anna Muhmann, Dhana Weihermann, Karina Kaul und Finja Buddendiek. Dabei, belegte Anna Muhmann mit insgesamt 58,15 Punkten einen guten 14.Platz. Dhana Weihermann, erturnte in Dülmen insgesamt 55,60 Punkte, die ihr den 28.Platz einbrachte. Für Karina Kaul, lief es besonders am Balken nicht rund. Die erturnten 54,65 Punkte, brachten ihr insgesamt Platz 30. Finja Buddendiek, erwischte keinen guten Tag und belegte am Ende mit 52,70 Punkten den 41.Rang. In der Wettkampfklasse 1, des Jahrgangs 2010 gingen insgesamt 27 Turnerinnen bei den Gau Titelkämpfen an den Start. Mit Luisa Maneke, war auch hier eine TSV Turnerin am Start. Besonders am Barren (14,40 Punkte ), zeigte sie eine starke Leistung und kam insgesamt auf 53,90 Punkte und belegte damit den sehr guten 9.Platz. In der Wettkampfklasse 2, des Jahrgangs 2009 waren sage und schreibe 40 Turnerinnen in Dülmen mit dabei. So auch Sarah Maneke, die am Balken eine tolle 13,70 Wertung erzielen konnte. Mit insgesamt 52,60 Punkte, belegte die in Dülmen den 18.Platz. Und auch in der Wettkampfklasse 5, des Jahrgangs 2006 war mit Birte Maneke eine Turnerin des TSV Ladbergen am Start. Mit neuen Übungen im Gepäck, zeigte sie einen starken Wettkampf. Dabei stach besonders ihre Übung am Sprung heraus, die zu Recht mit einer 15,90 Wertung belohnt wurde. Mit insgesamt 58,70 Punkten, erreichte sie in Dülmen einen tollen 5.Platz. Mit dem Abschneiden in Dülmen waren die Verantwortlichen der TSV Turnabteilung sehr zufrieden. Anfang Mai, geht es nun in den Bezirksligen weiter.

TSV Turnerinnen mit Bronze auf Gauebene

Die Turnabteilung des TSV Ladbergen, durfte sich am letzten Sonntag über einen weiteren, großen Erfolg freuen. Denn bei den Gau Mannschaft Meisterschaften in Lengerich, schaffte es die Riege in der Wettkampfklasse 2 auf den dritten Platz und somit Bronzerang.

Insgesamt zwei Mannschaften des TSV, hatten sich die Qualifikation zu den Meisterschaften auf Gauebene gesichert. Richtig gut, lief es für die Mädchen in der Wettkampfklasse 2. Die Riege mit Maya Emschermann, Birte Maneke, Anna Muhmann, Dhana Weihermann und Finja Buddendiek, turnten an alle vier Geräten: Sprung, Barren, Balken und Boden richtig starke Übungen. Besonders am Barren, lief es mit einer Manschaftswertung von 61,40 Punkten richtig gut. Insgesamt, kam die Riege des TSV am Sonntag in Lengerich auf 236,95 Punkte. Damit landete man hinter der DJK SC Nienberge und dem TV Lengerich auf Platz drei und so durfte sich das Quintett unter dem Jubel des mitgereisten Anhangs über die Bronzemedaille freuen. Für Maya Emschermann, lief es zudem auch in der Einzelwertung nach Maß. Mit 61,00 Punkten, landete sie hier auf Platz zwei. Ein richtig tolles Ergebnis für die Turnabteilung des TSV in einem Wettkampf, der mit Riegen vom nördlichen Ruhrgebiet bis an die niederländische Grenze besetzt war.

Ein wenig Lehrgeld, musste hingegen die Riege der Wettkampfklasse 3 zahlen. Das lag weniger an den Turnerinnen selbst, die insgesamt sogar stärker agierten, als noch auf Bezirksebene, sondern an den zum Teil schwer nachvollziehbaren Wertungen der Kampfrichter. Die Mannschaft mit Karina Kaul, Svea Behling, Luisa Maneke, Sarah Maneke und Xenia Schiwe, gaben jedenfalls alles und turnten ebenfalls richtig gut. Dennoch, standen am Ende leider nur 218,50 Punkte zu Buche. Damit landete man in der Gesamtwertung auf Platz sieben. Legte man die Leitungen der Mädchen im Vergleich zur Konkurrenz zu Grunde, so wäre Platz 4 oder 5 möglich gewesen. Die Top 3 SV Adler Weseke, TSG Reken und KTS Mettingen, lagen am Ende zu Recht auf dem Podium und waren am Sonntag das Maß aller Dinge. Positiv zu erwähnen ist noch der 7.Platz in der Einzelwertung von Karina Kaul mit 55,90 Punkten. Jetzt gilt die Vorbereitung den Gau Einzelmeisterschaften, die am 21.April in Dülmen ausgetragen werden.

TSV Turnerinnen auf Gau Ebene mit dabei

Mit großem Erfolg, nahm die Turnabteilung des TSV Ladbergen an den Bezirks Mannschaftmeisterschaften am letzten Samstag in Münster Gievenbeck teil. Über die Kreistitelkämpfe, hatten sich gleich vier TSV Riegen für diesen Wettkampf auf Bezirksebene qualifizieren können, schon das war ein großer Erfolg. Und auch am Samstag, lief es für den TSV richtig gut. Am Ende, konnten sich gleich zwei Riegen für die Gaumeisterschaften, der dritten und letzten Stufe im Mannschaftsbereich, am 18.März in Lengerich qualifizieren.

In der Wettkampfklasse 1, ging es für die Mannschaft des TSV Ladbergen in Gievenbeck leider nicht weiter. Die zum Teil deutlich ältere Konkurrenz am Samstag, war hier einfach zu stark. Dennoch, gab die TSV Riege mit Jorina Reiter, Pia Ziegeler, Nora Lagemann-Kohnhorst, Zoe Schlichter und Faye Weismann alles. Mit insgesamt 220,10 Punkten, belegte die Mannschaft nach den vier Geräten insgesamt 8.Platz und kann über das Erreichte dennoch zufrieden sein. Zudem sicherte sich Jorina Reiter in der Einzelwertung mit 57,30 Punkten einen respektablen 14.Rang.

In der Wettkampfklasse 2, konnte sich der TSV am Ende über den Bronzeplatz und somit auch über die Qualifikation zur Gaumeisterschaft freuen. Und das, obwohl die Mannschaft mit Maya Emschermann, Anna Muhmann, Birte Maneke, Dhana Weihermann und Finja Buddendiek nicht ihren besten Tag erwischten. Insgesamt 234,20 Punkte standen am Ende zu Buche. Damit landete man hinter dem DJK SC Nienberge und TV Lengerich auf dem 3.Platz. Trotz einiger Probleme, konnte sich Maya Emschermann mit 59,80 Punkten noch über einen starken 6.Platz in der Einzelwertung freuen. Bei den Gaumeisterschaften am 18.März in Lengerich, soll es dann für diese TSV Riege wieder normal und besser laufen.

Einen richtig starken Wettkampf, legte die Riege des TSV Ladbergen in der Wettkampfklasse 3 hin. An allen vier Geräten, turnte die Mannschaft mit Karina Kaul, Svea Behling, Xenia Schiwe, Sarah Maneke und Luisa Maneke richtig starke Übungen mit tollen Leistungen und belegten somit auch am Ende verdient mit insgesamt 220,70 Punkten den 2.Platz und Silberrang, der ebenfalls die Qualifikation zu den Gaumeisterschaften in Lengerich bedeutete. Klasse zudem die Plätze 3 und 8 von Karina Kaul ( 56,05 Punkte ) und Svea Behling ( 55,30 ) in der Einzelwertung. Man darf gespannt sein, wie sich diese Riege dann auf Gau Ebene schlagen wird. Neben der TSV Riege, lösten die KTS Mettingen und Warendorfer SU das Ticket für die Gau Titelkämpfe in Lengerich.

Die jüngsten Turnerinnen des TSV Ladbergen, gingen in der Wettkampfklasse 4 am Samstag an den Start. Dabei ging die Riege allerdings Ersatzgeschwächt in Gievenbeck an den Start. Dennoch gab das TSV Quintett Franziska Wollnik, Marlene Stork, Annika Hugenroth, Clara Telljohann und Inessa Kaul beim Wettkampf alles und zeigten gute Übungen und Leistungen. Mit insgesamt 199,20 Punkten, belegte die Riege am Ende Platz 8. In Normalbesetzung, wäre durchaus der fünfte Rang möglich gewesen. Aber auch so, waren alle stolz auf die TSV Youngster. Zudem belegte Franziska Wollnik mit 52,70 Punkten noch den 8.Platz in der Einzelwertung. In Reihen der TSV Turnabteilung, fiebert man nun der Gaumeisterschaft in zwei Wochen in Lengerich entgegen. Mal sehen, was dort für die beiden TSV Mannschaften möglich sein wird.