Laura Schlathölter (beim Wurf) muss für Wettringen passen. Foto: Jörg Wahlbrink

TSV Ladbergen: Klappt es auswärts wieder?

Positiv denken und selbstbewusst geben. Das wünscht sich Trainer Andreas Friese von seinen Spielerinnen vor dem Auswärtsspiel am Sonntag in Wettringen. 

Auch das vierte Spiel in der Landesliga ist für den Aufsteiger TSV Ladbergen immer noch eine spannende Angelegenheit. Dass die Mannschaft in der Liga angekommen ist, hat der Auswärtserfolg vor zwei Wochen in Burgsteinfurt gezeigt.

„Ich hoffe auf ein enges Spiel“, sagt Andreas Friese im Vorfeld der Begegnung. „Fehler haben wir im letzten Spiel gegen eine erfahrene Mannschaft genug gemacht. Der neue Gegner ist vielleicht nicht so erfahren“, meint der TSV-Coach. „Wenn wir ähnlich auftreten, wie in Burgsteinfurt haben sogar eine Siegchance. Dann ist alles möglich.“

Vorwärts Wettringen 2 kam vor einer Woche zu hause nicht über ein 21:21-Remis gegen Schlusslicht Sparta Münster hinaus. Davor gelang nur ein Sieg, der aber zum Saisonstart beim HCI. Beim TSV wird Laura Schlathölter am Sonntag ausfallen. Steffi Haase-Kütz ist noch fraglich.

 

Bericht WN Uwe Wolter

Zurück